Montage von Bremspads

Damit dir deine aerycs Laufräder möglichst lange Freude bereiten, solltest du ein paar Tricks zur Wartung und Montage berücksichtigen. Wir zeigen dir hier, wie du deine Bremsbeläge für deine aerycs Carbon-Laufräder optimal montierst.

Montageanleitung für Bremsbeläge auf Carbon Clincher Felgen 

Defekte an der Bremsflanke resultieren häufig durch zu hoch oder im falschen Winkel eingestellte Bremsbeläge.

Folgende Punkte sind bei der richtigen Montage zu beachten:

Der Bremsbelag muss am unteren Rand der Bremsfläche ausgerichtet werden, so dass sich der Bremsdruck gleichmäßig auf die Bremsflanke und das Felgenbett verteilt. Die Beläge müssen mit der kompletten Fläche auf der Felge aufliegen, damit auf der gesamten Fläche gleichmäßige Abnutzungserscheinungen erkennbar sind. Montiert man die Beläge zu hoch und/oder im falschen Winkel, kann Temperatur und Druck nur vom oberen Teil der Flanke aufgenommen werden und erhitzt außerdem den Mantel und den darin liegenden Schlauch.

Wird die Fläche des Belages nicht komplett genutzt, kann die erzeugte Bremsenergie nur auf einen kleinen Teilbereich der Flanke übertragen werden, was schnell zu Schäden und mangelnder Bremsleistung führt. Wir zeigen die hier Beispiele für die richtige und falsche Montage:

Richtige Montage:

Falsche Montage:

Empfohlener Reifendruck

Die Breitenangaben der Hersteller auf den Reifen beziehen sich meist auf eine Felge mit einer 16 mm breiten Maulweite. Seit einigen Jahren werden jedoch die Maulweiten immer größer und im Rennradbereich bewegen wir uns aktuell bei Breiten von 19 mm bis sogar 21 mm. Wenn man nun einen 700x25C Mantel auf eine 21 mm breite Felge zieht, baut der Reifen viel breiter auf als auf einer 16 mm breiten Felge. Die Angaben sind daher irreführend und gefährden die Haltbarkeit der Felge. Bei Felgen mit Maulweiten von 18 mm und mehr wird z.B. ein Continental GP 4000 S II in 700x25C (Herstellerangabe) tatsächlich gemessen 28 mm breit. Daraus resultiert ein geringerer empfohlener Reifendruck (max. 7,5 Bar). Zu hohe Drücke sind eine enorme Mehrbelastung für die Felgenflanke und können zum Kollaps der Felge führen. Es gelten die physikalischen Gesetze der Kesseldruckformel.